Deutscher Meister 2017!

Ein erfolgreiches Abschneiden bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Rheine auf der Ems war das erste großes Ziel der Saison für die beiden Bremer Ausnahmesportler Marcel und Sven Paufler. Und nun ist sogar die Titelverteidigung gelungen! Wir freuen uns riesig. Das gesamte Team der Consensus Steuerberatung gratuliert und ist auch ein wenig stolz, dass dieser Sieg mit dem brandneuen von uns gesponserten Zweier zustande gekommen ist. Nicht nur der Titel ging damit dieses Jahr wieder nach Bremen, gleichzeitig haben die beiden sich mit dem Sieg für die Europameisterschaften in Portugal (Anfang Juli) und die Weltmeisterschaften in Südafrika (September) qualifiziert!

Die beiden berichten vom Wettkampf: „Das Rennen im Kajakzweier der Herren Leistungsklasse über 29,1 Kilometer startete am Sonntagmorgen um 9 Uhr. Insgesamt waren auf dem Rundkurs sechs Runden mit fünf Portagen und einer kürzeren Schlussrunde zu bewältigen. Vom Start an konnten wir mit dem neuen Boot unseres Hauptsponsors Consensus in der Führungsgruppe mitfahren und über weite Strecken auch das Tempo vorgeben. Jedoch ist es uns trotz sehr guter Portagen nicht gelungen, eine Lücke zur Konkurrenz aufreißen zu lassen. In der zweiten Portage mussten wir aufgrund einer Fehlentscheidung eines Kampfrichters sogar eine 30-sekündige Zeitstrafe (time penalty) hinnehmen. Wir konnten diesen Rückstand allerdings wieder aufholen und in den folgenden Runden wollte kein Boot ein dauerhaft hohes Tempo vorgeben, sodass die zwischenzeitlich geschrumpfte Führungsgruppe wieder auf vier Boote anwuchs. In der entscheidenden letzten Portage haben wir uns dann von unseren Verfolgern absetzen und erneut den Titelkampf in einer Zeit von 2:02:30.34 Stunden für uns entscheiden können.“ Bereits am Tag zuvor war Marcel im Kajak-Einer gestartet und in einem schwierigen und taktisch geprägten Rennen ebenfalls erneut Deutscher Meister geworden. Auch dort bahnte sich eine Entscheidung erst in der letzten Portage an. Geschlagen geben musste er sich lediglich dem Belgier Dries Coorijn, der sich im Zielspurt durchsetzte. Neben Sportlern aus Belgien waren insbesondere Mitglieder des britischen Teams in den Wettkämpfen vertreten, da es eine offene Deutsche Meisterschaft war, sodass auch andere Nationen die Möglichkeit hatten, teilzunehmen.

Jetzt geht der Blick in jedem Fall nach vorne, die Qualifikation ist geschafft und wir können uns auf die internationalen Meisterschaften freuen!